Die Agentur

Kompetenzen

Support

DREIZACK Store

Projekt in der Pipeline?

Ob Beratung, Angebot oder Anregungen. Wir sind für Sie stets über unser Kontakt-
formular erreichbar.


JTL Servicepartner

Shopify Partner

+49 (0) 345 778 990 50

Influencer Marketing – Eine Marketingmaßnahme mit hohem Potential?

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Im Zuge der Digitalisierung verändern sich Märkte, Gesellschaft und somit auch die Maßnahmen im Marketing. Im letzten Blogbeitrag haben wir euch bereits Podcast Marketing als neu entstandenen effizienten Marketingkanal vorgestellt. Solltest du diesen Beitrag noch nicht gelesen haben, kannst du dies hier nachholen. Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit Influencer Marketing als neu entstandene Werbeform. Im Folgenden möchten wir dir wieder zunächst näher bringen was Influencer Marketing überhaupt ist, was du unbedingt beachten solltest und welche Tipps wir dir mit auf den Weg geben können!

Geschrieben von Christopher Bolling
overview
overview
Übersicht
Jetzt Projekt starten

Der Begriff Influencer stammt aus dem Englischen und heißt auf Deutsch so viel wie Meinungsmacher. Influencer sind Privatpersonen, die in sozialen Netzwerken aktiv sind und eine gewisse Anzahl an loyalen Followern haben. Ähnlich wie Podcasts finanzieren sie ihr Dasein durch Werbung und Produktplatzierungen auf ihrem Kanal. Unternehmen treten dann an diese influencenden Personen heran und möchten, dass diese ihre Produkte öffentlich darstellen und gegebenenfalls sogar Werbung für diese machen. Die mitgeteilten Meinungen und Empfehlungen der Influencer werden von Fans geschätzt und, ähnlich wie bei beim Podcast Marketing, wird der Meinung durch die persönliche Beziehung zwischen Influencer und Follower eine gewisse Glaubwürdigkeit zugesprochen. Entscheidend für den Erfolg dieser Marketingstrategie sind allerdings einige wichtige Aspekte, die wir dir hier kurz vorstellen möchten!

Influencer Marketing – Was solltest du beachten?

Der wohl wichtigste Aspekt für den Erfolg der Marketingkampagne ist die Auswahl des richtigen Influencers. Zwar scheint es naheliegend einfach die Person mit der größten Reichweite zu nehmen, da auf diese Weise möglichst viele Impressionen auf die Werbung erzeugt werden können. Doch maßgeblich für die Auswahl des Influencers ist die Zielgruppe, die du mit der Kampagne erreichen möchtest. Möchtest du beispielsweise ein technisches Produkt bewerben, so macht es eher weniger Sinn dies in Kooperation mit einem Beauty-Influencer umzusetzen. Viel wichtiger, als die Reichweite an sich, ist es also das richtige Publikum zu erreichen und somit zu potentiellen Kund*innen deines Unternehmens zu machen. Darüber hinaus solltest du unbedingt auf Authentizität des Influencers achten. Influencer machen nämlich regelmäßig Werbung und es schadet der Glaubwürdigkeit der Werbung ungemein, wenn in der einen Woche dein Produkt angepriesen wird und in der nächsten Woche ein vergleichbares Produkt eines anderen Unternehmens plötzlich das Beste sein soll. Daher empfiehlt es sich mit den Influencer eine langfristige Beziehung aufzubauen und die eigenen Produkte in den Alltag des Influencers zu integrieren. Auf diese Weise lässt sich authentischere Werbung generieren als wenn das Produkt lediglich einmalig in einem Beitrag erwähnt wird und anschließend wieder von dem Kanal des Influencers verschwindet. Die Zusammenarbeit mit einem Influencer ist also viel persönlicher als das einfache Schalten von Google-Anzeigen oder Ähnlichem und sollte daher stets als Beziehung verstanden werden in welche man sowohl Zeit als auch Geld investieren sollte, um langfristigen Erfolg mit der Zusammenarbeit zu erzielen.

Diese Tipps können wir dir mitgeben!

Genauso wie beim Podcast Marketing hast du die Möglichkeit die Marketing Kampagne entweder in Eigenregie oder in Kooperation mit einer Agentur umzusetzen, die dann den Kontakt zwischen Influencer und deinem Unternehmen herstellt. Hierbei hängt es auch wieder davon ab, wieviel Zeit und Aufwand du selbst investieren beziehungsweise an Dritte übertragen möchtest. Beide Wege können zum Erfolg führen, weshalb die nachfolgenden Tipps sich auf beide Herangehensweisen beziehen!

Du solltest definitiv nicht übereilt ins Influencer Marketing starten! Unüberlegte Maßnahmen im Influencer Marketing führen schnell zu einem monetären Misserfolg, keinerlei Rückläufen oder sogar möglichem Spott der Community. Überlege dir also vorher gut ob und mit wem du zusammenarbeiten möchtest um deine Produkte zu vermarkten. Überlege genau, welche Influencer zu deinem Unternehmen und den zugehörigen Marketingkampagnen passen. Prüfe genau, welche Themen die Influencer bereits bedienen und welche Zielgruppe sie ansprechen. Darüber hinaus solltest du den Effekt der Marketingkampagne abwägen. Möchtest du lediglich deine Brand Awareness steigern, so macht die Zusammenarbeit mit prominenten Influencern definitiv Sinn. Solltest du aber darauf abzielen langfristig Kund*innen zu gewinnen, so könnte es auch sinnvoll sein mit eher kleinen Influencern zusammenzuarbeiten. Kleinere Communities setzen sich oft intensiver mit den Beiträgen ihres Influencers auseinander, was die Chance sie zu langfristigen Kund*innen zu machen deutlich steigert. Ohnehin sollten Influencer aber fest in die Content Strategie deines Unternehmens eingebunden werden. Mache diese zu einem Gesicht deines Unternehmens um authentische Werbung zu generieren und nicht unglaubwürdig durch sprunghaften Influencer-Wechsel zu wirken! 

Wie du in diesem Beitrag erfahren hast, ist die Idee von Influencer Marketing, ähnlich wie beim Podcast Marketing, Werbung auf Augenhöhe anstatt von oben herab zu kommunizieren. Die Grundidee ist einfach zu verstehen, doch die tatsächliche Umsetzung ist mit einigen Hürden verbunden. Insbesondere wenn du nicht allzu bewandert mit der Social-Media Thematik bist, bietet es sich eher an mit einem Drittunternehmen, also einem Vermittler, zusammen zu arbeiten damit diese Marketingkampagne auch den gewünschten Erfolg erzielt!

Bereit durchzustarten?

Sprechen Sie mit Ihrer Agentur für
e-Commerce und digitale Medien

Ob Projektanfrage oder Supportnotfall.
Schreiben Sie uns einfach eine Mail an
hallo@dreizack-medien.de

Mail schreiben

Ein heißer Draht zu Ihrem IT-Experten.
Unser Supportteam vermittelt Sie umgehend:
+49 (0) 345 778 990 50

Jetzt anrufen

Projekt im Kopf? Stellen Sie Ihre Anfrage
schnell und unkompliziert über
unser Kontaktformular

Kontakt Formular

Eine schnelle Frage? Bei uns chatten
Sie mit echten Menschen.
Chatten Sie gleich los.

Chat starten